Mit digitalen Tools Gebäude nachhaltig entwerfen

Wie Architekten, Planer, Projektentwickler, Bauherren und Immobilienverwalter digitale Werkzeuge nutzen können, um nachhaltig zu planen und zu investieren, zeigen buildingSMART Deutschland und das Mittelstand 4.0-Komptenzzentrum Planen und Bauen. Im Webseminar sprechen Expertinnen und Experten am 27. September 2022 in drei Vorträgen zum Thema „Mit BIM nachhaltig entwerfen und investieren.

Das Webseminar gehört zur Veranstaltungsreihe der sogenannten „Digital-Werkstatt“. In ihr teilen Unternehmen, die in Sachen Digitalisierung bereits etliche Schritte gegangen sind, ihre gemachten Erfahrungen mit anderen Unternehmern und deren Mitarbeitern. Diesmal steht das Thema Nachhaltigkeit für Banken und Finanzdienstleister im Fokus. Stephan Bongwald spricht dazu, wie sich die Compliance-Pflichten, die der Versicherer zu erfüllen hat, bei Bauprojekten auf alle Beteiligten auswirken. Anschließend zeigt Dr. Benjamin Ströbele von der Vollack Gruppe, wie sich die modellbasierte Ökobilanzierung in der Entwurfsphase optimal nutzen lässt. Annabelle von Reutern von Concular bietet den letzten Impuls-Vortrag zu Materialpässen als Schlüssel für nachhaltiges und zirkuläres Bauen. Nach den Vorträgen stehen alle Referenten noch zur Beantwortung der Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Digital-Werkstatt ist kostenfrei, eine vorige Anmeldung jedoch zwingend erforderlich. Hier geht es zur Anmeldung für den 27. September 2022 von 16:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr: „Mit BIM nachhaltig entwerfen und investieren“.

Übersicht der Termine und Angebote des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Planen und Bauen: www.kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital/veranstaltungen

Der Beitrag Mit digitalen Tools Gebäude nachhaltig entwerfen erschien zuerst auf BIM Magazin – Building Information Modeling.

About the author:

Leave a Reply

Your email address will not be published.Email address is required.