Produkthighlights der aktuellen ORCA Software

BIM, Usability, Datenaustausch – unter diesen drei wichtigen Gesichtspunkten sind die neuen Features des aktuellen Release der ORCA AVA 25 zu sehen. Zugleich sind es drei wesentliche Punkte, die die ORCA Software GmbH bei ihren Produkt-Entwicklungen immer schon leiten: Der in die Zukunft gerichtete Blick, der in den Mittelpunkt gestellte Anwender und der offene und vielfältige Austausch mit Partnern.

Eine Markierung sorgt dafür, dass aus AUSSCHREIBEN.DE übernommene Positionen jederzeit wieder überprüfbar sind.

Das BIM-Paket – Aktualisieren und Filtern

Mit ORCA AVA ist der Anwender BIM-ready. Ein Thema, das dabei viele Gedanken aufwirft, sind aktualisierte Daten, da sich die Bauteil-Menge im Laufe des Planungs- und Ausschreibungsprozesses verändern kann. Durch den Einsatz einer neuen Filtertechnologie schafft ORCA die Grundlage für ein mächtiges Instrument: Wurde in einem bestehenden Modell zum Beispiel nach Türen einer bestimmten Größe gefiltert und wendet der Nutzer den selben Filter in einem aktualisierten Modell an, erhält er ohne weiteres Zutun die Differenz und damit den Vorschlag zur Anpassung auf dem neuen Modellstand. Somit bleibt das Modell mit der AVA in Kontakt.

Eine neue Filtertechnologie macht es möglich, Veränderungen zu erkennen und in die Ausschreibung zu übernehmen.

In der IFC Mengenübernahme sorgen gleich zwei neue Optionen für eine schnelle Auswahl der zu übernehmenden Mengen: das Suchfeld und die kontextspezifischen Filteroptionen. Bei der Suche wird nach der Eingabe des Bauteils entweder als Suchbegriff oder des IFC Product GUID dieses im CAD-Modell farbig hinterlegt, man fügt einfach per Funktion noch alle gleichartigen Maße hinzu und per Drag&Drop wird es inklusive des Rechenansatzes in die Position übernommen. Die Suche ist in allen IFC-Sichten verfügbar.

Die Suche ist in allen IFC-Sichten verfügbar.

Eine weitere Filteroption bietet die Möglichkeit nach gleichartigen Bauteilen oder Räumlichkeiten zu filtern. Der Modellbaum wird entsprechend des Filters konsolidiert und für die Bearbeitung übersichtlich dargestellt. Für komplexe Strukturen großer IFC-Dateien bieten diese neuen Funktionen eine enorme Erleichterung in der Bearbeitung und dem fachgerechten Selektieren ungruppierter Bauteile.

Usability – der effiziente Workflow

Ein maßgeschneidertes Setting für neue Projekte findet der Anwender der ORCA AVA ab der Version 25 bereits mit den neuen Projektvorlagen. Er beginnt nicht bei Null sondern es stehen in einigen Programmbereichen typische Inhalte, Informationen oder Strukturen zur Verfügung. Die im Projekt von der Software vorgeschlagenen Informationen machen transparent, welche Angaben in welchem Programmbereich sinnvoll sind. Bei den Adressen findet man zum Beispiel Kategorien für mögliche Projektbeteiligte, in den Projektstammdaten unter Mengen die Vorlage für die Kennwerte nach DIN 277. Ebenfalls auf eine Norm zielt die Erweiterung nun auch der Bauelemente um die Struktur der DIN 276 ab. Alles sind Vorschläge und können individuell nachjustiert werden – hilfreich für alle: vom Einsteiger über den neuen Mitarbeiter bis zum versierten Anwender, der eine für das Büro spezifische Projektvorlage step by step erarbeiten kann. Auch BIM-ready ist man mit den Vorlagen: zum einen ist in den Kostengliederungen ein Bereich für BIM (IFC4) reserviert, zu anderen unterstützt der größere Fokus auf die Bauelemente die Entwicklung hin zu einem reibungslosen BIM-Workflow.

Die neue Projektvorlage liefert maßgeschneiderte Settings.

Aus Sicht des Anwenders gedacht wird mit dem neuen Positions-Link zum Onlineportal AUSSCHREIBEN.DE. Der Zugriff auf das Portal und dessen kostenlose Ausschreibungstexte zu Bauprodukten ist seit vielen Versionen in der ORCA AVA enthalten. Neu ab Version 25 wird sein, dass der Planer einmal aus AUSSCHREIBEN.DE übernommene Positionen in jeder Projektphase von der ersten Kostenschätzung bis zur Aufmaßprüfung wieder im Online-Portal aufrufen kann. Die Aktualität der Texte und der Preise kann so mit wenigen Klicks überprüft werden. Mit der Such-Funktion der Software können bequem alle AUSSCHREIBEN.DE Positionen gefunden werden. Den Mehrwert bietet der Relaunch der Online-Plattform: Seitdem sind auf AUSSCHREIBEN.DE „plus Informationen“ zu finden: Bilder, Videos, Anleitungen, Zertifikate, Zeichnungen, CAD- und BIM-Daten u.v.m. Sie erleichtern Planern die Produktauswahl und unterstützen den gesamten Planungsprozess.

Offener Datenaustausch – ORCA spricht mit vielen Partnern

Mit den neuen Import-Schnittstellen für X50 und X51 in den Bauelementen werden die Möglichkeiten des standardisierten Datenaustauschs im Format GAEB XML 3.3 erweitert. X50 ist für den Austausch von objektneutralen Baukostenkatalogen vorgesehen, zum Beispiel von Elementen aus SIRADOS Live. Eine Erweiterung und grandiose Verbesserung zur bisherigen Übernahme von Positionen, denn die Elemente können per Drag&Drop in die ORCA AVA gezogen werden. Kostenermittlungen, zum Beispiel aus dem BKI Kostenplaner können über GAEB XML X51 importiert und in ORCA AVA weiterbearbeitet werden .

Und was gibt es in der Software ORCA AVA wie selbstverständlich obendrauf? ORCA AVA 25 ist GAEB XML 3.3 zertifiziert und ready für Windows11 und Windows Server 2022.

ORCA Software GmbH
Georg-Wiesböck-Ring 9
83115 Neubeuern
Tel.: +49 8035 9637-0
Fax: +49 8035 9637-11
info@orca-software.com
orca-software.com
ausschreiben.de

Autorin: Sylvia Braun

Der Beitrag Produkthighlights der aktuellen ORCA Software erschien zuerst auf BIM Magazin – Building Information Modeling.

About the author:

Leave a Reply

Your email address will not be published.Email address is required.